Schüler*innen der Johannes-Gigas-Schule lernen in einem MINT-Workshop das Programmieren und bauen im Projekt „Mechatronik“ eine Kontrolle für eine Zugangsschranke. Eine Kooperation der Schule und des Unternehmens sh-wire macht es möglich. Gefördert wird das Projekt vom zdi-Zentrum Lippe.MINT.

Das Interesse an dem Workshop war unter den Schüler*innen derart groß, dass sogar zwei Kurse gebildet werden mussten. Auch fünf technikbegeisterte Mädchen sind dabei. Verantwortlich für die Umsetzung in der Schule sind die Lehrer Oliver Jösten und Jürgen Weiland, während im Unternehmen sh-wire der Ausbildungsleiter Wolfgang Kowalsky direkt in der Werkstatt die Schulung leitet.

Die Programmierung mit dem Arduino-System wird eine spannende Herausforderung für die insgesamt 22 Schüler*innen, die bis zum Halbjahresende eine funktionstüchtige Parkschranke erarbeitet haben wollen.

Viel Erfolg dabei wünscht das Netzwerk Wirtschaft-Schule!

Im Bild freuen sich mit den Schüler*innen Thomas Mahlmann vom zdi-Zentrum Lippe.MINT, Jürgen Weiland und Wolfgang Kowalsky über den Start des Projekts.