Der Lenkungskreis im Netzwerk Wirtschaft-Schule im Lippischen Südosten tagte am 27. September im  Rathaus Blomberg. Auf der Tagesordnung standen unter Anderem die künftigen Aktivitäten. Dazu zählen die MINT-Projekte in Lügde zum Thema „Zahlen, Größen, Dimensionen“ mit der Präsentation am 25. Mai 2019 und in Blomberg zum Thema „Bionik“ mit der Präsentation am 23. März 2019.  Ein nächstes Speed-Datings in den weiterführenden Schulen  soll es in Absprache mit den Studien- und Berufsorientierungslehrern jeweils zum Halbjahreswechsel geben. Die Vorbereitungen für die 8. Blomberger Ausbildungsmesse, die am 22.02.2020 stattfinden soll, laufen in der zweiten Jahreshälfte an.   Ein „Tag der Offenen Betriebe“ , der unter bestimmten Bedingungen als Berufsfelderkundungstag im Rahmen von KAoA anerkannt werden könnte, wurde vom Lenkungskreis abgelehnt, da die Organisation und Durchführung der Berufsfelderkundungstage bereits erfolgreich organisiert und durchgeführt werden können.

NEU: Klaus Geise als Kopf des Netzwerks gab bekannt, dass die Tätigkeit von Heike Kreienmeier als Regionale Bildungskoordination im Lippischen Südosten künftig im Rahmen eines Minijobs für das Netzwerk Wirtschaft-Schule erfolgen wird. Mit einer halben Stelle führt sie seit dem 1. September als Unternehmens- und Azubi-Coach im Rahmen des Jobstarter-Plus-Projekts „ALEXA – Ausbildung in Lippe mit Externem Ausbildungsmanagement“ ihre Tätigkeit in gleicher Weise und am alten Arbeitsplatz fort. Der Schwerpunkt der Arbeit in dem neuen Bundesprojekt liegt in der Akquise von Klein- und Kleinstunternehmen für Ausbildung. Neuer Arbeitgeber ist die Gilde-Wirtschaftsförderung mit Sitz in Detmold. Weitere Informationen dazu wird es in der Netzwerktagung im November geben.