In bewährter Kombination fand am 27. November das Jahrestreffen des Netzwerks und die diesjährige Jahreshauptversammlung des Fördervereins statt. Nach dem Ausscheiden von Kerstin Jöntgen im Sommer des Jahres, setzte Peter Müller als neuer Vorstandsvorsitzender der Sparkasse auch deren Aufgabe als Kassenwart des Vereins kommissarisch fort. Jetzt wurde er von den Vereinsmitgliedern offiziell und einstimmig in dieses Amt gewählt.  Als neuer Kassenwart stellte er den Wirtschaftsplan 2017/18 vor, der von den Versammelten einmütig genehmigt wurde. „Die Projekte im Netzwerk sind damit weiterhin gesichert.“, so Klaus Geise als Vorsitzender des Vereins. Dazu sollen auch in Zukunft die Ausbildungsmesse, Speeddatings in Schulen, Aktionen in MINT-Fächern aber auch, als neues Projekt, die Einrichtung einer Schülerreparaturwerkstatt zählen.

Für eine Auflockerung des Abends sorgten Lena Ullrich und Shari Wintjes, die als Oberstufenschülerinnen des Hermann-Vöchting-Gymnasiums ein Solarpanel vorstellten, zu dem sie im Rahmen eines MINT-EC-Projekts eine Nachführung bauten und programmierten.  Das Projekt lief OWL-weit in Kooperation mit dem Unternehmen Phoenix Contact.

In der LZ wird berichtet:  LZ 05.02.2017