Wie wertvoll der Erdboden ist, haben  Kinder und Schüler der Lügder Bildungseinrichtungen im Emmerauenpark demonstriert.   An vielen spannenden Stationen konnten Besucher bei bestem Wetter im Emmerauenpark die Forschungsergebnisse erfahren und selbst experimentieren. Da wurde eine Bodenkläranlage demonstriert, es konnte mit Erdfarben gemalt werden und natürlich ging es auch um Bodenschätze und die vielfältige Lebenswelt im Erdreich. Die kulinarischen Vorlieben von Asseln, das Verhalten von Regenwürmern oder Ameisen und das daraus resultierende Benefit für den Boden erklärten die kleinen Forscher den erwachsenen Gästen umfassend und souverän. Schüler der Johannes-Gigas-Schule stellten einen Feuchtigkeitsmesser her, der jedem Blumenliebhaber die optimalen Gießfrequenzen anzeigte, demonstrierten die Funktionsweise eines Hochofens  und analysierten den PH-Wert des Bodens.

Mehr zum Programm im:

Flyer MINT in Lügde wühlt auf!